Endlich Ferien!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, sehr geehrtes Kollegium der Sekundarschule Beckum!

Endlich Ferien! So werden alle denken. Ein anstrengendes Schuljahr liegt hinter uns, das jeden von uns auf ganz unterschiedliche Weise gefordert hat. Jetzt dürfen wir uns erholen und uns über die Ferien freuen. Ich wünsche allen, dass sie sich erholen und entspannen können, dass sie aber auch Interessantes und Neues entdecken und freie Zeit finden für das, was man sich schon immer vorgenommen hat.

Herzlich danke ich allen, vor allem auch allen Lehrkräften, die sich mit Freude und Energie für unsere Schule eingesetzt haben. Am 24. August sehen wir uns wieder und werden dann schon wieder gewachsen sein.

Schöne Ferien wünscht

E. Hilbk

 

PhänomexX und der neue Spaß an Naturwissenschaften

Dass Naturwissenschaft alles andere als trockene Materie ist, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 der Sekundarschule Beckum jetzt, als sie zu Gast bei der PhänomexX in Ahlen waren."Schall und Musik" war das aktuelle Thema der naturwissenschaftlich ausgerichteten Lernlandschaft.Die Schülerinnen und Schüler versuchten an 31 Stationen herauszufinden, wie Töne und Musik entstehen, wie der Schall zum Ohr kommt oder warum wir hören. Eifrig notierten die kleinen Forscher die Ergebnisse ihrer Experimente und Beobachtungen in ihren Forscherbüchern, die sie stolz wieder mit in die Schule brachten.Dort erfolgt die weitere Auswertung.Am Ende waren sich alle einig, dass die Kooperation der Sekundarschule mit der PhänomexX, lehrplangerechten Unterricht lebendig und anschaulich macht und bestens geeignet ist, das Interesse für naturwissenschaftliche Phänomene zu wecken.  

NW-Projekt

 

Sexualkunde- ein nicht ganz einfaches Thema für pubertierende Sechsklässler. Doch die Sekundarschule fand einen außergewöhnlichen Weg zur Bearbeitung dieses hochsensiblen Themas. Die NW-Lehrerin Deborah König konzipierte zwei Projekttage, an denen nicht nur die NW-Lehrer/innen der Klassen 6a - 6d beteiligt waren, sondern auch eine Hebamme und eine Sexualpädagogin. "Mir war es wichtig, den Schülerinnen und Schülern einen perspektivreichen Zugang zu dem Thema zu ermöglichen. Die Einbeziehung externer Fachkräfte schuf zudem eine Atmosphäre des Vertrauens, in der nicht nur das große Fachwissen bedeutsam war. Noch wichtiger war es, dass alle Schüler/innen ihre Fragen stellen konnten."
Inhaltlich gab es vier Schwerpunkte: Sexualität - Nein-Sagen / Schwangerschaft - Geburt - Verantwortung / Sexualität, Liebe und Schutz vor sexuellem Missbrauch / Verhütung - Wo finde ich Hilfe?. Dabei standen neben dem vertrauensvollen Austausch im Gespräch sowohl das eigenständige Erarbeiten von eingegrenzten Fragestellungen als auch handlungsorientierte Sequenzen und die Internetrecherche im Mittelpunkt. Um Hemmungen abzubauen, gab es Phasen in nach Geschlechtern getrennten Gruppen. Am Ende zeigten sich nicht nur die Schüler/innen von dem präzise durchdachten Konzept beeindruckt. Auch die beiden Expertinnen, Frau Silke Appelbaum-Schweigert und Frau Britta Hamers,lobten den Einsatz und die Gesprächsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler. Eine Wiederholung dieses gelungenen Projektes im nächsten Jahr ist schon jetzt beschlossene Sache. Finanziert wurde es mit Unterstützung des Fördervereins der Schule.

 

Haayaat Halafi

"on stage"

Haayat, Schülerin der Klasse 6b, hat es geschafft. Am 14. Juni steht sie in der Stadthalle Ahlen auf der Bühne. Innerhalb von 5 Minuten erzählt sie Erstaunliches über Tiere im Regenwald. Dies ist das Ergebnis einer Vorausscheidung für die Show zum zehnjährigen Bestehen des PhänomexX-Schülerlabors. Hier steht sie dann in einer Reihe neben hochkarätigen Künstlern und Artisten.

 

 

 

Erfolgreicher Welttag des Buches

 

Erfolgreich verlief der Welttag des Buches für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5. Zuerst erhielten sie alle ein Buchgeschenk, das sie sich, begleitet von ihren Deutschlehrerinnen, in der Buchhandlung Meier abholten. Dort wartete eine Schnitzeljagd auf die kleinen Leser. An 5 Stationen waren Buchstaben zu sammeln, die dann den Lösungssatz ergaben. Einige hatten Glück und gewannen einen weiteren Preis. Ob Buchpreis oder Fußball, sie konnten sich ihr Präsent strahlend in der Buchhandlung abholen.Gute Leser sind eben doch erfolgreiche Sieger.